Else #1 für mich in Retroblumen

IMG_3486 bGestern hatten wir Zeit zum Fotografieren und so schafft es heute die erste für mich genähte Else in den Blog (die Winterelsen lasse ich jetzt aus). Beim örtlichen Stoffhändler entdeckte ich einen weich fließenden Jersey mit Retromuster in einem herrlichen rot-warmen Farbton.IMG_3498 bSchnell war klar, dass daraus nur ein Elsenkleid werden konnte: kurze Rocklänge und 3/4-Ärmel, so richtig passend fürs Frühjahr. Wenn kälter wird, passt ja immer noch die Strickjacke drüber.

IMG_3493 bAm Halsausschnitt verstürzte ich den von mir verkleinerten Ausschnitt mit einem Beleg und steppte – mangels Cover – mit der Zwillingsnadel ab. Je öfter ich diese anfangs ungeliebte Nadel nun hernehme, umso besser gelingen die Nähte.

IMG_3479 b

Ebenso die Zwillingsnadel am Ärmelsaum und am Rocksaum:

IMG_3481 b

IMG_3484 bDa der Jersey so weich und leicht flutschig ist, war klar, dass ich das Kleid füttern mußte. Mutig kaufte ich normalen Futterstoff. Nicht wichtig fand ich es, daran zu denken, dass das Kleid ja zum Schlüpfen (ohne Knopf und Reißverschluss) ist und ein undehnbarer Stoff das Kleid unanziehbar macht – manchmal würde Nachdenken beim Stoffkauf helfen….

Im www. suchte ich nach Lösungen und stieß auf „Wirkfutter“. Im Stoffgeschäft geriet ich dann aber an eine erfahrene Verkäuferin, die mir zu „Charmeuse“ als separates Unterkleid riet. Und was soll ich sagen: es gibt nichts besseres untendrunter für ein Jerseykleid!

IMG_3468 bDie Charmeuse ist weich fließend, flutschig, aber angenehm dehnbar und hindert den darüber getragenen Jersey am Hochrutschen, am zwischen-die-Beine-klemmen und lässt das Kleid wunderbar wirken.

Ich habe das Unterkleid, um es auch unter anderen Kleidern tragen zu können, in Hautfarbe genäht und mit einem dünnen Falzgummi (elastisches Einfaßband) eingefasst. Es trägt nicht auf und trägt sich herrlich angenehm. Als Grundlage diente ein Topschnitt, verlängert bis ca. 15 cm oberhalb vom Knie.

IMG_3469 bIch trage das Kleid sehr gerne, es versteckt etwas die Bauchregion

IMG_3487 bund versetzt mich in richtige Frühlingsstimmung!

IMG_3503 b

Liebe Frühlings-Grüße

Ines

 

Schnitt:
Else von schneidernmeistern
Unterkleid in Anlehnung an Livia von pattydoo

Stoff:
Jersey und Charmeuse vom örtlichen Stoffhändler

verlinkt:
MeMadeMittwoch

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Else #1 für mich in Retroblumen

  1. Birhit

    Guten Morgen! Tolles Kleid! Sooo schön genäht und die Farbe steht dir ausgezeichnet! Der Tipp mit dem Unterkleid ist spitze, das mache ich nach 😉. Welche Größe hast du genäht? Ich hab mir eine Else genäht und fand die dann (hinsichtlich einer mittigen Problemzone) bissl zu eng… Deine Else sitzt perfekt!!!
    Liebe Grüße
    Birgit

    Gefällt mir

    Antwort
    1. naehzimmerplaudereien Autor

      Hallo Birgit,
      ich habe Gr. 44 genäht. Und da mein Bauch die wirkliche Problemzone ist (vier Kinder…) trage ich zusätzlich bei solchen Kleidern auch noch was drunter. Und bei der Else ist die Taille – die es bei mir eigentlich nimmer gibt- schön überspielt. LG Ines

      Gefällt mir

      Antwort
  2. schneidernmeistern

    Ach wie schön, Ines! Ein wunderbares Frühlingskleid!
    Für die Viscosevariante habe ich auch ein Unterkleid… Dann rutscht es besser 🙂
    Liebe Grüße
    Monika

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Ich freu mich riesig über einen Kommentar von Dir:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s