Neckholder-Sommertop

IMG_5924 bEndlich ist der Sommer da! Und dann trage ich gerne Tops mit breiten Trägern. Doch nun standen und stehen einige Feste an und mir erschienen die bisherigen Tops – auch schon etwas in die Jahre gekommen – nicht mehr passend.

IMG_5937 bDoch glücklicherweise brachte Frau Liebstes (ki-ba-doo) vor kurzem ein Neckholder-Top heraus, das mir ein wenig schicker erschien und das sich in längerer Form auch als Kleid nähen lässt.

Und solch ein Kleid schwirrte mir im Kopf herum, doch wollte ich zuerst ein Probestück nähen. Mir fiel bei den bisher gezeigten Tops auf, dass gerne der innere Beleg am vorderen Ausschnitt zu sehen war, was mir gar nicht gefiel.

IMG_5939 bDeshalb griff ich zu einem hellgrünen Jersey (eigentlich als Futter für eine ärmellose Weste gedacht) und hielt mich an die kurzgefasste Anleitung.

IMG_5922 bDer Ausschnitt mit Framilon funktioniert ganz gut, doch auch bei mir sieht man den inneren vorderen Beleg herausspitzen. Da ich so etwas ahnte, nahm ich für den Beleg den gleichfarbigen Jersey und keine Kontrastfarbe (bei diesem Schnitt wirklich zu empfehen).

IMG_5936 bGetragen gefällt mir das Top sehr gut und ich fühle mich auch wohl darin. Anfangs dachte ich noch, da ziehe ich ständig herum, auf dass auch ja nichts rutscht. Doch das Top hält und sitzt da, wo es hingehört, auch dank des eingenähen Bustiers. Und in den letzten Tagen kam es auch schon zu mehrmaligem Einsatz. Doch mich beschäftigte die Frage, wie der Ausschnitt besser zu machen wäre.

IMG_5925 bFür eine Kleidversion, die ich morgen auf dem Blog zeige, nahm ich geringfügige Änderungen vor, mit denen ich sehr zufrieden bin.

IMG_5938 bEuch allen schöne Sommertage ohne Unwetter und Hagel,
liebe Grüße

Ines

 

Stoff:
örtlicher Stoffladen

Schnitt:
Neckholder-Top „MAliva“ von Ki-Ba-Doo

verlinkt:
Creadienstag
HoT
Dienstagsdinge

Advertisements

3 Gedanken zu „Neckholder-Sommertop

  1. mollimops

    auf den fotos sieht man nix rausspitzen, alles gut. hast du schon mal das understitching probiert? nach dem verstürzen vom ausschnitt das futterteil nach oben legen, ebenso die nzg, so dass sie unter dem futterteil liegt (am besten bügeln). dann die nzg nur unter dem futterteil feststeppen. ich hoffe, du findest dich durch meine erklärung durch?
    lg
    molli

    Gefällt mir

    Antwort
    1. naehzimmerplaudereien Autor

      Ich kenne das „understitching“ als „Untersteppnaht“ – die ottobre nennt das zumindest so. Bei Webware gelingt das meist recht gut. Ich habe es hier auch ausprobiert und wieder aufgetrennt, es hing dann noch mehr raus. Da es innen und außen der gleiche Stoff ist, stört mich bei diesem Top die Beleggeschichte nicht so sehr, aber es ist eben nicht wirklich gelungen…. Bei meinem Kleid (wahrscheinlich morgen) habe ich den Beleg etwas verkleinert: viel besser!
      LG Ines

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Pingback: Neckholder-Sommerkleid | Nähzimmerplaudereien

Ich freu mich riesig über einen Kommentar von Dir:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s