Archiv der Kategorie: ottobre

Stoffspielereien Januar 2016: Perlen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was macht die edlen Stein‘ und klare Perlen wert?
Ihr Wert nicht, sondern das, daß man sie so begehrt.
Friedrich Freiherr von Logau

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer Perlen will, der muss ins Meer sich stürzen.
Goethe

Heute ist Stoffspielereien-Treffpunkt bei frisfris zum Thema Perlen.
Ich kruschtle ja gerne in meinen Kisten und Kästen, wenn ich mich auf Ideensuche zu den Stoffspielereien mache. Doch dieses Mal gab es nichts zu finden: Perlen haben meine bäuerlichen Vorfahrinnen nicht getragen, für solch kostbaren Schmuck war kein Geld vorhanden.

Weiterlesen

Advertisements

Zeitschriften Sew Along: ottobre 5/2015

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIch kaufe mir relativ selten Nähzeitschriften, da mich schon oft die Ergebnisse nicht überzeugten oder ich erst gar nichts daraus genäht habe. Ausnahmen mache ich ab und zu bei der „ottobre“. Da sie auch nur zweimal im Jahr als Frauen-Ausgabe erscheint, ist diese Geldausgabe auch übersichtilich. (Und seit es die „La Maison Victor“ auf deutsch gibt, komme ich auch kaum um eine Ausgabe herum.) Wie passend, dass Jenny von Buxsen ihren aktuellen „Sew Along“ mit der ottobre 5/2015 ausrichtet. Weiterlesen

Lieblingskleidung 2015 – ein Rückblick

DSC_0415 bDa ich den MeMadeMitwoch gerne mag und mir erst kurzfristig klarwurde, dass dort heute die Lieblingskeidung aus 2015 gesammelt wird, nutze ich die Gelegenheit, auf meine selbstgenähten Lieblingsstücke zurückzuschauen.

Weiterlesen

„Kleid“ mit Viereck-Ausschnitt – ottobre

DSC_0554 bHeute gibt es einen „Versuch“ zu sehen. In der ottobre 5/2015 gefiel mir das Kleid Nr. 5 bzw. Nr. 20 mit dem viereckigen Ausschnitt sehr. Letzte Woche berichtete aber IsaLaBella von ihrem Versuch, dieses Kleid zu nähen und ihrer Unzufriedenheit mit diesem Schnitt, u.a. über den zu kleinen Ausschnitt. Da mir aber der viereckige Ausschnitt so gut gefällt, beschloss ich den Ausschnitt zu vergrößern und vorerst mal nur ein Shirt zu nähen

Weiterlesen

This is not okay! – Blusenshirt und Leinenhose

This is not okay!

75fba-tino_200

Okay ist es, wenn Arbeit entsprechend entlohnt wird.
Okay ist es, wenn ein Arbeitgeber sich um sichere Arbeitsbedingungen für seine Angestellten sorgt.
Okay ist es, wenn die eigene Krankheit nicht zum Verlust des Arbeitsplatzes führt.

Leider gilt dies nicht an allen Orten dieser Welt!
Gerade in der Nähindustrie wird dies oft anders gehandhabt. Die Näherinnen arbeiten oft für einen sehr geringen Lohn, unter unsicheren Arbeitbedingungen, verlieren ihren Job bei Krankheit und können ihre Arbeitszeiten oft nicht in Einklang mit ihren Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen bringen.
(Es gibt auch Firmen, die sich um ihre Näherinnen sorgen, die besser entlohnen und u.a. auch für eine Kinderbetreuung sorgen. Dies soll hier auch gesagt werden und als Ansporn für Nachahmer dienen!)

Doch was können wir im reichen Deutschland dagegen tun?
Das System können wir nicht verändern, aber ein Zeichen setzen und darauf hinweisen, dass sich nicht alle Kleidungsproduzenten okay verhalten.

So hat Susanne von Mamimade zu der Aktion „This is not okay“ aufgerufen. Nähbloggerinnen nähen sich ihr Outfit selbst und präsentieren dieses in einem Online-Katalog. Danke Susanne!

Ich selbst schaffe es nicht, eine sechsköpfige Familie komplett mit selbstgenähter Kleidung versorgen. Jeder von uns besitzt gekaufte Teile – billigere und hochwertigere. Aber ich freue mich, wenn meine Jungs feststellen, dass wenn Mama ein bis zwei Stunden an einem Shirt sitzt und der Stoff dafür gute 10 € kostet, etwas bei einem gekauften T-Shirt für 3 Euro nicht stimmen kann. Und wenn dann der Wunsch aufkommt, ob ich nicht das nächste Shirt, Hemd, kurze Hose oder Decke nähen könne, dann bin ich richtig stolz auf meine Jungs.

IMG_6406 b Weiterlesen

Kurze Hose für Jungs – ottobre 3/15

IMG_5289 bUnser Dritter wünschte sich eine kurze Hose, Und da ich nach 25 Jahren wieder mit dem Hosennähen beginnen will, war dies ein gute Anlass, es mit einer Kinderhose zu probieren.

Weiterlesen